DJK SG St.Ingbert > Neuigkeiten > Daniel Sträßer erfolgreich bei regionalen Winterspielen

Daniel Sträßer erfolgreich bei regionalen Winterspielen

Herzlichen Glückwunsch * Daniel * Wir gratulieren dir ganz herzlich und wünschen dir 2019 noch viele persönliche Erfolge!

Der für die DJK SG St. Ingbert startende Special Olympics Sportler Daniel Sträßer trat zum ersten Mal bei regionalen Winterspielen von Special Olympics an.

Special Olympics Baden Württemberg bietet SO Sportlern aus dem Saarland die Möglichkeit bei ihren Winterspielen Wintersportarten zu betreiben. Aus dem Saarland ging Daniel Sträßer beim Schneeschuhlaufen an den Start. Eine Sportart die gerade bei Leichtathleten sehr beliebt  ist. Es gibt wie in der Leichtathletik hier auch verschiedene Strecken die gelaufen werden können. Bei den Winterspielen in Todtnauberg ( 24.bis 26 Januar 2019), im tief verschneiten Hochschwarzwald, wurden Strecken von 25 bis 800 Meter gelaufen.

Erster emotionaler Höhepunkt war die Eröffnungsfeier der Spiele, Daniel Sträßer hat, für das Saarland, beim Einmarsch der Athleten teilgenommen. Das olympische Feuer wurde von einem SO Athleten aus BW gemeinsam mit dem Weltklasse- Skispringer Martin Schmitt entzündet.

Am ersten Wettkampftag wurden die Qualifikationsläufe durchgeführt. Die Laufbahn war perfekt für die Wettbewerbe präpariert und hin und wieder gab es auch noch Sonnenstrahlen. Daniel Sträßer trat über 200 und 400 Meter an. Aufgrund dieser Laufzeiten wurden dann die Finalläufe für den zweiten Wettkampftag zusammengestellt.

Am Tag zwei der Wettkämpfe waren die äußeren Bedingungen nicht mehr so gut, neben zeitweisem Schneefall lag die Laufstrecke oft in dichtem Nebel. Nachdem die Medaillengewinner über 25 bis 100 Meter feststanden war der Start über 200 Meter. Von Beginn an zeigte Daniel Sträßer seinen absoluten Siegeswillen. Selbstsicher übernahm er vom Start weg die Führung vor den anderen Sportlern und gab diese Führung bis zum Zieleinlauf nicht mehr ab; Sieg und Goldmedaille.

Letzter Wettkampf des Tages war der 400 Meter Lauf. Vier Mann am Start und alle wollten die letzten  Medaillen gewinnen. Bereits nach 50 Meter war zu erkennen, dass Gold an Daniel Sträßer oder seinen Gegner Thorsten Haas von den Schwarzwaldwerkstätten in Dornstetten gehen würde. Da Thorsten über 200 Meter nur Platz 4 belegt hatte legte er sich in diesem Lauf total ins Zeug und gewann mit knappem Vorsprung vor Daniel Sträßer, der für diesen Lauf mit Silber belohnt wurde.

Fazit der Tage: Es war ein tolles Event, die Wettkämpfe waren sehr fair und es wurden neue Freundschaften geschlossen. Dazu im ersten Wintersportwettkampf noch zwei Medaillen.

 

* Vielen Dank für diesen schönen Bericht von Hans-Jürgen Sträßer *


Top