DJK SG St.Ingbert > Neuigkeiten > Leichtathleten mit ordentlicher Bilanz zum Saisonstart

Leichtathleten mit ordentlicher Bilanz zum Saisonstart

Am vergangenen Wochenende (25./26. Mai) fanden in Rehlingen und Dillingen die saarländischen Meisterschaften der Leichtathleten statt. Dabei waren die Athleten der DJK-SG St. Ingbert sowohl im Aktiven-, als auch im Jugendbereich vertreten. Am Ende konnte man mit 6 Podiumsplatzierungen durchaus zufrieden sein und mit Zuversicht in die kommende Saison blicken.

Am ersten Wettkampftag feierte das St. Ingberter Nachwuchstalent Jenny Gansen im Rehlinger Bungertstadion ihre Premiere in der Altersklasse der U18, bei der die Altersgruppen der 16- und 17-jährigen gemeinsam an den Start gehen. Dass das Niveau im Vergleich zum Schülerbereich ein anderes ist, ist kein Geheimnis. Dennoch kämpfte sich Jenny durch ihre Wettkämpfe und belegte am Ende über 100m den 14. Platz und kam im Weitsprung sogar unter die Top 10. Die Resultate können sich sehen lassen, da Jenny auch im nächsten Jahr noch in dieser Klasse starten kann und dann sogar eine der „Älteren“ ist.

Bei den Männern ging es direkt am ersten Tag um Alles oder Nichts. Über die ungeliebte 400m-Strecke gingen mit Marcus Müller und Lars Herrmann direkt zwei Athleten an den Start, die im Vorfeld schon Anspruch auf das „Treppchen“ ankündigten. Bei schwül-warmen Bedingungen ging das Trainingsduo die erste Rennhälfte sehr mutig an, in der Hoffnung dass die Konkurrenz nicht folgen kann. Am Ende wurde es dann nochmal richtig spannend, mit einem erfreulichen Ende für die St. Ingberter. Zwar liefen beide keine Bestzeit, allerdings wurde das selbsternannte Tagesziel erreicht. Lars Herrmann holte sich in 51,69 sec den Titel vor Marco DI PASQUALE. Das Duell kannte man bereits von den diesjährigen Hallenmeisterschaften im Januar, bei denen Herrmann auch schon knapp die Oberhand behielt. Trotz der schlechteren Innenbahn hängte sich Marcus Müller an die Fersen seiner beiden Konkurrenten und wurde dank einer beherzten ersten Rennhälfte mit dem 3. Platz belohnt. Auch Trainer Manfred Kohler war sichtlich zufrieden mit den Platzierungen. Nun ist die Aufgabe des Trainers klar. Er muss schnellstmöglich im Training seine Athleten in „Renntaktik“ schulen, um die Schallmauern von 50 Sekunden in diesem Jahr durchbrechen zu können.

Der zweite Tag der Landesmeisterschaften wurde im Dillinger Parkstadion ausgetragen. Im Hochsprung war der Hallensaarlandmeister Andreas „Andy“ Erdmann wieder in seiner Paradedisziplin unterwegs. Trotz erheblicher Probleme mit Knochenhaut und Schienbeinen in der Trainingsvorbereitung konnte er mit übersprungenen 1,70m und dem Vizemeistertitel zufrieden sein.

Auch die Werferinnen der DJK-SG lieferten am Sonntag einen guten Wettkampf. Mit dem 2. und 3. Platz von Caro Lieser und Alrun Frings standen im Diskuswurf gleich zwei St. Ingberter auf dem Podest.

Zum Abschluss beider Wettkampftage landete die Männerstaffel um Marcus Müller, Lars Herrmann, Philipp Burgard und Niklas Kochems erneut einen „Coup“. Die Staffel des LC Rehlingen war in einem atemberaubenden Finale zwar lange in Front, nach einer Aufholjagd des bärenstarken Schlussläufers Niklas Kochems überquerte jedoch das Quartett des „LA Team Saar“ als Erste die Ziellinie und wurde mit Jubelhymnen aus dem Publikum begleitet. Die Vier konnten ihren Titel aus dem letzten Jahr somit erfolgreich verteidigen und wollen in das laufende Wettkampfjahr 2019 endlich auch auf Platz 1 der Saarländischen Bestenliste beenden.

Alles in Allem war es für die Mannschaft kein überragender, jedoch ordentlicher Beginn der noch jungen Saison, der Hoffnung auf gute Leistungen macht. Denn kaum etwas motiviert mehr als den ein oder anderen Saarlandmeistertitel im Gepäck.

 

Lars Herrmann, Jugendausschuss DJK-SG St. Ingbert


Top