DJK SG St.Ingbert > Neuigkeiten

Neue Sportart für Kinder bei der DJK SG

* Neu * Jugger * Neu * Jugger

Lust auf Action und Fun?

Jugger – die etwas andere Sportart

Was ist das?

Jugger ist eine moderne Sportart, welche die Eigenschaften von Mannschaftssport mit
Elementen verschiedener Individualsportarten wie Fechten oder Ringen miteinander
verbindet.Es treten zwei Teams gegeneinander an. Ziel ist es, den „Jugg“ (Spielball), den
von jedem Team nur eine Person, nämlich der Läufer, anfassen darf, ins gegnerische Tor,
eine Art Nest auf dem Boden, zu befördern. Die Mitspieler, Pompfer genannt, können den
eigenen Läufer mit Polsterwaffen, den sogenannten „Pompfen“, verteidigen oder den
gegnerischen Läufer damit behindern und müssen zugleich aufpassen, dass sie selbst nicht
von einem gegnerischen Pompfer erwischt werden.

Ihr seid neugierig ? – Dann kommt vorbei!

Wann? Ab dem 23.05 immer donnerstags von 16:30-18:00 Uhr

Wo? Bolzplatz gegenüber Südschule (St.Fidelis-Str. 9 in 66386 St. Ingbert)

Wer? Sportbegeisterte Jungs & Mädels ab 8 Jahren

Wir freuen uns auf euch!
Ingo & Laura



MamaFit, Baby mit!

Alle Mamas aufgepasst: Es gibt noch freie Plätze und ihr könnt dabei sein!

Wir bieten immer freitags von 16.00 bis 17.00 Uhr im Clubraum das Training “MamaFit, Baby mit!” an.

Dieses Programm richtet sich an Mütter, die die Rückbildung abgeschlossen haben und wieder sportlich aktiv werden wollen. Es handelt sich um ein vielseitiges Ganzkörpertraining bei dem die Babys dabei sein dürfen und auch aktiv eingebunden werden. Inhalte sind u.a. Bauch- und Rückentraining, Bodyforming und Fitnesstraining, Haltungsschulung, Atem- und Entspannungstraining. 


Mitzubringen ist eine Gymnastikmatte.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Meldet euch am besten einfach auf der Geschäftsstelle an.

😃



Wir starten bald in die neue Sportabzeichen-Saison 

Wer für das Sportabzeichen trainieren möchte, kann dies ab 27. Mai jeden Montag von 18 bis 19.30 Uhr auf dem Sportplatz Wallerfeld in St. Ingbert tun.

In den Sommerferien läuft das Training weiter und kann von allen Daheimgebliebenen genutzt werden.

Für Training und Abnahme stehen unsere Übungsleiter/Innen mit Rat und Tat zur Seite.

Termine für die Abnahme der Prüfungen im Schwimmen, Radfahren oder Walken werden durch die Übungsleiter auf dem Sportplatz bekannt gegeben.

** Viel Erfolg **



Demnächst Nordic-Walking-Technik-Kurs

Die DJK-SG bietet im Mai einen Nordic-Walking-Grundkurs an.

Der Kurs umfasst vier Übungseinheiten zu je 90 Minuten, also insgesamt sechs Stunden.

Die Termine sind folgende:

Freitag,        17.05.2019 von 18.00 Uhr – 19.30 Uhr

Sonntag,      19.05.2019 von 10.00 Uhr – 11.30 Uhr

Dienstag,     21.05.2019 von 18.00 Uhr – 19.30 Uhr

Mittwoch,     22.05.2019 von 18.00 Uhr – 19.30 Uhr

Der Kurs wird von ausgebildeten Nordic-Walking-Trainern geleitet.

Treffpunkt ist jeweils Gehnbachstraße /“Marxplatz“. Stöcke können zum Kurs kostenlos ausgeliehen werden.

Nichtmitglieder benötigen eine ärztliche Bescheinigung für die Teilnahme.

Der Kurs kostet für Mitglieder 10,- € und für Nichtmitglieder 15,- €

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um vorherige Anmeldung!



KiLa Teilnahme unserer Leichtathletikabteilung

Die Mannschaften der DJK SG St. Ingbert konnten sich auf dem Kinderleichtathletik-Wettkampf am 14.04.2019 in St.Wendel Medaillenränge sichern. Die U12 Mannschaft „DJK SG Torpedos“ verdiente sich den 2.Platz und die U10 Mannschaft „DJK SG Roadrunners“ landete auf dem Gold-Rang. Die U12 Mannschaft kämpfe sich durch fünf Disziplin. Zu den Disziplinen gehörten Weitsprung, 50m, Medizinballstoßen, 50m Hindernissprint und 800m. Auch bei der U10 war Medizinballstoßen dabei. Außerdem wurde der Vierkampf durch die 30m Hindernisstaffel, die Wechselsprünge und den Team-Biathlon ergänzt.

Beim Weitsprung bei der U12 brachen fünf Athleten und Athletinnen die Drei-Meter-Marke. Darunter Hannah Vickus mit 3,65m, gefolgt von Elejas Köhler mit 3,38m. Paula Stalter und Anna Kaul sprangen beide 3,02m. Dicht dahinter landete Sima Alakrami mit 3m. Namory Kiesling verfehlte mit 2,96m knapp die Drei-Meter-Marke. Über die 50m konnten vor allem Hannah Vickus (8,5s) und Elejas Köhler (8,7s) punkten. Auch über die Hindernisstaffel waren Elejas Köhler (10,4s), Hannah Vickus (10,5s) und Anna Kaul (10,5s) dicht beieinander. Beim Medizinballstoßen erzielte das Team den zweiten Rang mit 209 Punkten. Dabei brachten Paula Stalter und Sima Alakrami jeweils 29 Punkte ein. Ein Punkt mehr erreichte Anna Kaul. Jakob Keller (35 Punkte), Elejas Köhler (39 Punkte) und Hannah Vickus (47 Punkte) verhalfen ebenso zum spitzen Ergebnis. Über die 800m stach besonders Elejas Köhler mit einer Zeit von 3:06s heraus. Auch Hannah Vickus (3:18s) und Paula Stalter (3:23s) liefen eine starke Zeit. Für den ersten Wettkampf dieser Saison hat das Team einen tollen Wettkampf abgeliefert, auch wenn sich von dem Team des TV St.Wendel geschlagen geben müssen.

Die „DJK SG Roadrunners“ hatten gleich in der ersten Disziplin Probleme den Rhythmus zu finden. Trotzdem konnten sie mit der Hindernis-Staffel den zweiten Rang einholen. Bei den Wechselsprüngen, einer Vorstufe des Dreisprungs, hatte Chayenne Thery mit einer Zeit von 23,2s ein besonders schnelles Tempo bewiesen. Auch die zwei Jüngsten Hendrik Schneider (25,7s) und Anna Kaul (29,9s) hatten besonders viel Rhythmus im Blut gezeigt. Das beste Ergebnis der Gruppe beim Medizinballstoßen lieferte Johann Keller (30 Punkte) ab. 29 Punkte erreichten Enya Köhler, Emil Roch und Aaron White. Dicht dahinter erreichte Jan Hartmann 28 Punkte und Anna Escher, wie auch Paula Geiß 27 Punkte. Dabei konnten insgesamt 172 Punkte gesammelt werden und den ersten Rang in dieser Disziplin gesichert werden. Die Staffel bestehend aus Hendrik Schneider, Jan Hartmann, Chayenne Thery, Emil Roch, Aaron White und Enya Köhler machte den Team-Biathlon (400m) besonders spannend. Nach den ersten zwei Runden lag die Staffel auf Rang drei mit einer halben Runde Abstand zu den Führenden. Emil Roch gelang es den Abstand schon zu verringern. Wobei der Sieg erst auf den letzten Metern durch die Schlussläuferin Enya Köhler gesichert wurde. Die Gruppe wurde mit Medaillen belohnt und konnte sich über ihr Ergebnis freuen.

 

 



Aus Losheim wird “Camp Dietrichringen” (:-)

Übrigens .. vom 23.-25.08. machen wir uns mit der Jugend “Auf zu neuen Ufern” 😍 Nachdem wir mit unserer Wochenendfreizeit nun fast 15 Jahre im Ökodorf Losheim waren, wollen wir dieses Jahr neue Abenteuer mit euch erleben 🙋‍♀️🙋‍♂️ Die Ausschreibungen sind bald da und ihr könnt euch gerne schon vormerken lassen. Ganz liebe Grüße von allen Betreuern und wir sind gespannt, wer mit uns auf Abenteuerreise ins Camp geht.

😀



* NEU * World Jumping Kids ® bei der DJK SG

Trampolinspringen ist immer noch groß im Trend. Mit World Jumping Kids ®  verspricht die DJK SG den Kindern ein Training mit Sport, Spiel, Spaß und Action.

Gestartet wird mit dem neuen Angebot ab Montag den 13. Mai von 17 – 18 Uhr in der Südschule in St. Ingbert. Teilnehmen können alle Kinder zwischen sechs und neun Jahren. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt und daher ist eine vorherige Anmeldung über die Geschäftsstelle erforderlich.

Die WORLD JUMPING ® Trampoline unterscheiden sich in Ihrer Größe und Spannung von den bereits bekannten Trampolinen aus dem Garten oder aus dem Sportunterricht. Da es Fitnessgeräte sind, wird hier besonders auf die Haltung und die Sprungweise geachtet. Die Kinder lernen den Körper auf spielerische Art und Weise einzusetzen.

 

 



NEU * Run2Hero *

Ab nach draußen an die frische Luft. Gruppenfeeling und eigene Grenzen überwinden. Dieses Training ist die Herausforderung um den eigenen Fitnesslevel zu steigern. Bei dem neuen Sportangebot Run2Hero wird Laufen mit anderen funktionellen Trainingselementen kombiniert.

Das Training findet ab 30. April jeden Dienstag von 19-20 Uhr am Sportplatz Wallerfeld / Schmelzerwald in St. Ingbert statt. Interessenten sind herzlich willkommen.

Run2Hero ist angelehnt an einen neuen Trendsport, bei dem wir im Training klassischen Ausdauersport mit funktionellem Krafttraining und hochintensivem Intervalltraining miteinander verbinden.  Dennoch ist Run2Hero nicht mit Crosstraining, Hindernisläufen oder CrossFit zu verwechseln. Es wird in mehreren Intervallen gelaufen, wobei nach jedem Intervall ein 2-6 minütiges Workout absolviert wird. Die Laufintervalle und Länge des Workouts richten sich nach dem Fitnesslevel des Einzelnen. Das Training findet bei jedem Wetter immer draußen statt.

Die DJK Sportgemeinschaft möchte alle sportbegeisterten Menschen ansprechen, die einfach mal was Neues ausprobieren möchten.

 



Bei uns bleibt man auch geistig fit !

Wir bieten freitags von 10.15 – 11.15 Uhr einen Kurs unter dem Namen “Denk mit – bleib fit” im Clubraum an.

Frauen ab 50 Jahren sind willkommen zu einer kostenlosen Schnupperstunde.

Um die Hirnaktivität vorzubereiten gibt es zuerst einige sportliche Übungen. Danach werden mit abwechslungsreichen Übungen die Konzentration, Wortfindung, Kreativität und Merkfähigkeit geschult. Insgesamt geht es nicht um Wissen, sondern um die Freude am Erfahrungsaustausch und der Erkenntnis, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit sind.

 

Nähere Informatio



Qualifikationswettkampf für die Junioren-Europameisterschaften im Triathlon

Nick Ziegler gewinnt Heimrennen

Endlich hat es geklappt. Nick Ziegler (DJK-SG St. Ingbert) konnte am letzten Samstag in Saarbrücken den internen Qualifikationswettkampf für die Junioren-Europameisterschaften in Weert (Niederlande) für sich entscheiden.

Nach 750 Meter Schwimmen, 18 Kilometer Rad fahren und 5 Kilometer Laufen setzte sich der 18-Jährige gegen Simon Henseleit (Bayern) durch.

Nach der ersten Disziplin im Schwimmbad des Bundesstützpunkts lief Ziegler als Zweiter hinter Henry Graf (Hessen) in die Wechselzone und ging zusammen mit ihm auf den anspruchsvollen Radkurs mit vielen Kurven, Wendepunkten und Höhenmetern auf dem Campus der Universität. Die beiden Ausreißer wurden jedoch bereits auf den ersten Kilometern von den Verfolgern um Jonas Osterholt (NRW), Simon Henseleit und Rico Bogen (Sachsen) gestellt. Gemeinsam erarbeitete sich die Führungsgruppe bis zum zweiten Wechsel einen Vorsprung von 30 Sekunden auf Jeremias Siehr (Brandenburg) und Cedric Osterholt (NRW). Beim zweiten Wechsel hatte Ziegler dann etwas Probleme, den Helm aufzubekommen, aber da die Anderen auch keine guten Wechsel hatten, konnte er sich schnell an die Spitze setzen und Tempo machen. Es entwickelte sich ein spannender Dreikampf um die beiden zu vergebenden EM-Tickets. Am Ende konnte Nick Ziegler sein Heimrennen im langgezogenen Zielsprint vor heimischer Kulisse und Publikum gegen Simon Henseleit und Jonas Osterholt für sich entscheiden. Bei den Juniorinnen kam die einzige saarländische Teilnehmerin Noelle Werner auf den zehnten Platz. Die Nachwuchssportler werden am 31. Mai und 1. Juni bei der Junioren-EM für Deutschland an den Start gehen. Trotz Abitur-Vorbereitung geht es für Nick Ziegler zuvor ins erste Trainingslager um ordentlich Kilometer zu sammeln und sich optimal auf die EM vorzubereiten.



Top