DJK SG St.Ingbert > Neuigkeiten

Hanteltraining “New Body”

Gerne vorbeischauen & mitmachen:

In diesem gesundheitsorientierten Muskeltraining für Sie und Ihn werden Geist & Körper gefordert.

Die Teilnehmer erarbeiten einfache Choreografien mit kleinen Hanteln und musikalischer Unterstützung.

Trainiert wird jeweils montags von 17.00 – 18.00 Uhr im Clubraum in der Kirchengasse.



Wieder gestartet: „MamaFit, Baby mit!“

Alle Mamas aufgepasst: Es gibt noch freie Plätze und ihr könnt dabei sein! Wir bieten ab sofort wieder immer freitags von 16.00 bis 17.00 Uhr im Clubraum das Training “MamaFit, Baby mit!” an.

Dieses Programm richtet sich an Mütter, die die Rückbildung abgeschlossen haben und wieder sportlich aktiv werden wollen. Es handelt sich um ein vielseitiges Ganzkörpertraining bei dem die Babys dabei sein dürfen und auch aktiv eingebunden werden. Inhalte sind u.a. Bauch- und Rückentraining, Bodyforming und Fitnesstraining, Haltungsschulung, Atem- und Entspannungstraining. Mitzubringen ist eine Gymnastikmatte.

Wichtig: Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung über die Geschäftsstelle möglich. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

 



Alle Jahre wieder * Weihnachtsbasteln *

Am 01. Dezember ist es wieder soweit. In der Zeit von 14.30 bis 17.00 Uhr macht sich im Clubraum in der Kirchengasse die Weihnachts- und Winterstimmung breit. Die Vereinsjugend & ihre Freunde sind ganz herzlich eingeladen dabei zu sein. Meldet euch schnell an, damit wir genügend Material für die sieben Basteltische vorbereiten können. Seid dabei und verbringt ein paar kreative Stunden mit uns 🙂

Liebe Grüße euer Bastel-Team der DJK Sportgemeinschaft

 

 

 

 

 



Tannheimertal vom 16.02. – 23.02.2019

Alle Langläufer & Schneefreunde sollten sich hier gleich die Ausschreibung für unsere Ski-Langlauf-Woche im kommenden Jahr herunterladen:

Ski 2019

Bei Fragen gerne melden 🙂

 

 



DJK SG richtet “STB on Stage” aus

Am kommenden Sonntag – 28. Oktober – heißt es in der Ingobertushalle St. Ingbert “Herzlich willkommen zu  „STB on Stage“.  Ab 15 Uhr können die Zuschauer dabei Show-Vorführungen von 14 saarländischen Tanzgruppen verschiedenen Alters sehen. Mit dabei sind auch fünf Tanzgruppen der DJK-SG. Die Formationen treten in einem Wettbewerb gegeneinander an.  Wir wünschen allen Teilnehmern einen fairen Wettkampf, viel Erfolg & toi, toi, toi. Vielen Dank an unser Organisationsteam & die gelungene Zusammenarbeit mit dem saarländischen Turnerbund.

Der Eintritt ist frei und die Gruppen freuen sich auf Unterstützung!



Ein Wochenende ganz nach dem Geschmack der DJK-Kids

Vielen Dank an Lars Herrmann für diesen schönen Nachbericht 🙂

Auch 2018 hieß es für mehr als 60 Kinder der DJK-SG St. Ingbert und DJK Bexbach wieder einmal „auf zur Wochenendfreizeit ins Ökodorf Losheim“. Mit Spiel, Spaß und Aktivitäten hatten die „kleinsten“ Mitglieder der Sportgemeinschaft ein Wochenende ganz nach ihrem Geschmack.

Seit nunmehr 13 Jahren lädt die Jugendabteilung des Vereins ein ins „Ökodorf“ nahe des Stausees Losheim. Das Gelände, welches zum Campingpark gehört bietet mit seinen Blockhütten, einem großen Haus mit Küche und Speisesaal, einer Grillstelle und einem Bolzplatz ideale Möglichkeiten für Groß und Klein, unvergessliche Tage (auch ohne elektronische Geräte wie Handy oder TV) zu verbringen. Zwar ist der Planungs- und Organisationsaufwand nicht gerade gering, aber mit vielen ehrenamtlichen Helfern lässt sich die Mammut-Aufgabe jedes Jahr aufs Neue bewältigen. Allein die jährlich steigende Teilnehmerzahl lässt erkennen, dass die DJK-SG hier genau in die Herzen der Kinder trifft. „Ganz viele Kinder fragen bereits auf der Heimfahrt, ob sie im nächsten Jahr wieder mitfahren dürfen“, wie einige des 10 ehrenamtlichen Losheim-Betreuer verrieten. „Das ist das Schönste daran! Das sind natürlich genau die Rückmeldungen, die man damit erreichen will. Das gibt uns das Gefühl, alles richtig gemacht zu haben und den Rückenwind dafür, das Ganze auch im kommenden Jahr wieder zu veranstalten“, so ein Betreuer weiter.

Samstags begann der Tag mit einer Neuheit, einem der Highlights des Wochenendes, wie sich schnell herausstellte. Nach dem gemeinsamen Frühstück wurden die rund 65 Kinder (ca. 52 St. Ingberter und 13 Bexbacher) in zwei Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe durfte sich zunächst den heiß begehrten Losheim-Shirts und –Taschen widmen, die individuell angemalt werden konnten. Die Vorlagen hierfür wurden erstmals von einer der Betreuerinnen selbst entworfen, was sie alleine deshalb zu „Unikaten“ macht. Die andere Gruppe bekam auf dem „Bolzplatz“ eine neue Trendsportart vorgestellt, dem sogenannten „Jugger“. Dafür kamen extra Spieler der Homburger Mannschaft, die sich „Schädelschwenker“ nennen, zu Besuch ins Ökodorf. Die anfänglich sehr kompliziert klingende Sportart, bei dem ein seltsam geformter Schaumstoffball (sog. „Schädel“) in der Mitte des Spielfeldes platziert wird und jede der beiden Mannschaften versuchen muss, den Spielball in seine Hälfte zu befördern, wurde von den Kindern sehr gut angenommen. Mit Spielgeräten, die an einen Mittelaltermarkt (Schwerter, Lanzen, Schilde und Ketten) erinnern, müssen gegnerische Spieler in Schach gehalten werden. Nach einigen Warm-up-Spielen ging es dann richtig los. Die Sportbegeisterten konnten sich eine ganze Stunde lang mit den Spielgeräten austoben und konnten danach kaum ihr wohl verdientes Mittagessen, das in der Zwischenzeit von den Küchencheffinnen Alex und Marion mit viel Liebe zubereitet wurde, erwarten. „Ich war anfangs schon etwas skeptisch, ob das den Kindern gefallen könnte, aber  am Ende hat es super funktioniert und die Kinder hatten eine Menge Spaß“, so Claudia Huppert, Vorsitzende der Jugendabteilung und Cheforganisatorin des Wochenendes. Auch die erste Vorsitzende des Vereins, Monika Kulicke-Günther, lies es sich nicht nehmen, sich das Ganze aus nächster Nähe anzuschauen. Auch die „Chefin“ war mehr als begeistert und damit rückt die Idee näher, die Sportart auch in die DJK-SG zu integrieren und eine „Jugger“-Trainingsgruppe zu gründen, wie die stellvertretende Vorsitzende des Jugendausschusses, Laura Dillenkofer, verriet.

 

Aber natürlich hatte das Wochenende mehr als nur eine Attraktion zu bieten. Am Nachmittag gab es die Möglichkeit, die nahe gelegene Minigolf-Anlage am Stausee zu besuchen. Andere wiederum tobten sich mit Fußballspielen auf dem Bolzplatz aus oder bastelten Sockenpuppen. Mit Einbruch der Dämmerung gab es dann das von den Kindern lang ersehnte Lagerfeuer. Zunächst musste jeder im Wald einen geeigneten Stock einsammeln, um später den letzten Abend am Feuer mit Stockbrot ausklingen zu lassen. Die Betreuer Olli und Jana hatten sogar ihre Gitarren dabei und waren für die musikalische Untermalung zuständig, was den Abend in der Natur noch idyllischer machte. Doch zuvor stand noch ein weiteres Highlight auf dem Programm. Mit Taschenlampen und festem Schuhwerk bewaffnet machten sich die Abenteuerlustigen auf zu einer gruseligen Nachtwanderung durch dichtes Gestrüpp, enge Wurzelpfade, über Bachläufe und Brücken. Wieder im Dorf angekommen wurde sich dann mit Süßigkeiten und Stockbrot gestärkt.

Sonntags wurden dann schon wieder nach dem Frühstück die Koffer gepackt. Abschließend wurde das Ökodorf von jeglichen Verpackungsresten und sonstigem Müll befreit. Abschließend ging es noch zum Barfußpfad, wo die Kinder nochmals hautnah Mutter Natur erleben konnten. Danach hieß es auch schon wieder Abschied nehmen vom Ökodorf, ehe der Bus wieder die Heimreise antrat.

Wie einige Betreuer Tage später von zahlreichen Eltern berichtet bekommen, muss es für ihre Kinder ein wohl unvergessliches Wochenende gewesen sein und sie würden „kaum noch von etwas anderem reden“. Nicht wenige hätten wohl auch schon gefragt, wann es nächstes Jahr wieder nach Losheim geht und gedrängt, jetzt schon die Anmeldung für das nächste Mal auszufüllen. Die Kids sind damit aber auch gut beraten, denn schließlich sind die Plätze knapp und die Warteliste wird von Jahr zu Jahr länger.

Wir können jetzt schon alle Losheim-Begeisterten beruhigten, denn das Ökodorf ist bereits für das letzte August-Wochenende im kommenden Jahr (23. – 25.08.2019) reserviert.

Wir freuen uns jetzt schon darauf und sammeln bereits fleißig Ideen, um euch auch im nächsten Jahr ein wunderschönes Wochenende zu bescheren. LOSHEIM WIR KOMMEN !!!



DJK erleben: Walking to heaven – Ein Spaziergang zum Himmel

Herzlich willkommen im Nordic Walking Park in St. Ingbert – Hassel am kommenden Mittwoch, den 24. Oktober 2018 um 17:00 Uhr.

Walking verbunden mit christlichen Impulsen bietet der Landesarbeitskreis Kirche und Sport im Saarland in Kooperation mit der DJK-SG St. Ingbert  an. Treffpunkt ist in Hassel Im Fröschenpfuhl am Parkplatz am Eingang.

Das Vorhaben ist ehrgeizig: Walking to heaven!

Und ob wir den Himmel tatsächlich erreichen, können wir nicht garantieren. Aber wir machen uns auf einen Weg. Setzen uns mit Walking oder Nordic-Walking in Bewegung und gehen gleichzeitig auf die Suche nach christlicher Spiritualität.

Sportliche Voraussetzungen sind nicht nötig, aber bequeme dem Wetter angepasste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Nordic-Walking-Stöcke bei Bedarf bitte selbst mitbringen. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen. Ziel ist einerseits das gemeinsame Gehen und andererseits das Erleben von Natur und Schöpfung mit spirituellen Impulsen.

Begleiter*innen sind Mitglieder des LAK Kirche und Sport Saarland und der DJK-SG St. Ingbert.

Ende gegen 18:30 Uhr.



Saarlandmeisterschaften Gymnastik P-Stufen

Insgesamt 41 saarländische Gymnastinnen nahmen am 22.09.2018 bei den Landesbestenkämpfen Gymnastik- P-Stufen im Einzel-, Mannschafts- und Synchronwettkampf in  Ensheim teil. Vier saarländische Vereine waren am Start, die DJK Ensheim, der TV Quierschied, der TV Brebach und die DJK Sportgemeinschaft St. Ingbert. Aus St. Ingbert kamen allein 19 Gymnastinnen um sich mit den anderen zu messen.

Die renovierte Sporthalle mit dem neuen Boden bot eine schöne Wettkampfstätte, aber auch eine Herausforderung für die Mädchen, da die Bodenfläche sehr glatt war. Um 10 Uhr begann das Einturnen, die Siegerehrung mit Medaillen für die drei Erstplazierten und Urkunden für alle Teilnehmerinnen fand um 15 Uhr statt.

Spannend war es vor allem deshalb, weil in diesem Jahr komplett neue Übungen erlernt und gezeigt werden mussten. Auf das dritte Handgerät, die zwei Keulen, wurde im Einvernehmen mit der Beauftragten für die P-Stufen Doris Prinz und den Verantwortlichen der teilnehmenden Vereine  verzichtet, da die Zeit seit der Vorstellung der neuen Übungen nicht reichte, um alle neuen Elemente mit den Mädchen zu erlernen.

Im November beim Wambeturnier in Quierschied sind diese Übungen dann auch Bestandteil des Wettbewerbes. Bis dorthin heißt es für alle eifrig Keulentechnik üben, mit der Körpertechnik verbinden und Stück für Stück zur Gesamtübung zusammensetzen.

Die Gruppe der DJK SG St.Ingbert wurde begleitet von Eltern, Geschwistern und Fans, sowie der Trainerin Monika Eller, die auch als Kampfrichterin im Einsatz war und ihren eifrigen und zuverlässigen Helferinnen Angela Bay, Lara und Nadine Becker.

Nadine absolvierte heute ihren Wettkampf in der P9, der höchsten Stufe der Pflichtübungen. Souverän zeigte sie die neuen Übungen mit dem Ball und dem Gymnastikband.

Die Kampfrichterinnen aus den verschiedenen Vereinen standen auch vor einer neuen Herausforderung, mussten sie doch die neuen Übungen auch nach neuen Wertungsrichtlinien bewerten.

Am Ende des Wettkampftages konnte die DJK aus St. Ingbert sehr gute Erfolge feiern. Im Einzelwettbewerb gab es erste Plätze in der P1 mit Louisa Oberringer, der P3 mit Lilly Müller, der P6 mit Lena Busch, der P8 mit Alessandra Bay und der P9 mit Nadine Becker.

Auch in der Mannschaftswertung siegten die Mädchen der P1 und der P3. Vier Gymnastinnen bilden eine Mannschaft, die drei Erstplazierten kommen in die Wertung. Im Synchronwettkampf, der  aus zwei verschiedenen Übungen besteht und im Alter ab 12 Jahren geturnt werden darf, wird neben der Übung an sich bewertet wie synchron zwei Mädchen die  Übungen zeigen. Hier standen in der P6 Lena Busch und Noemi Chill sowie in der P8 Alessandra Bay und Elena Schneider auf dem Siegertreppchen.

Einige der zuschauenden Gymnastinnen, denen an diesem Tag noch der Mut zur Teilnahme fehlte, sahen sich durch die angenehme Wettkampfatmosphäre und das hervorragende Abschneiden ihrer Vereinskolleginnen motiviert, beim nächsten Wettstreit mitzuturnen.

Ein Dank geht an den ausrichtenden Verein, die DJK Ensheim, mit ihren Helferinnen und Helfern für den reibungslosen Verlauf der Landesmeisterschaften und für die gute Verpflegung.

Monika Eller



Wandern mit der DJK SG

Am kommenden Sonntag den 21. Oktober macht sich unsere Wandergruppe wieder auf den Weg.

* Das Ziel ist dieses Mal die Fischerhütte Kirrberg *

Treffpunkt: 10 Uhr am EDEKA Markt in der Spieser Landstraße

Eine schöne Tour mit vielen Herbstimpressionen wartet auf die Wanderfreunde!



Skigymnastik

Kaum zu glauben, aber in 10 Wochen ist Weihnachten und somit Winterzeit mit hoffentlich viel Schnee für alle Skifreunde. Deshalb wird es Zeit sich wieder auf dieses schöne Hobby vorzubereiten.

Am Mittwoch den 17. Oktober geht’s los mit der Skigymnastik. Wie immer von 18.30 bis 20.00 Uhr in der Eisenberg Schulturnhalle in Hassel.

Gerne weitersagen und Freunde mitbringen 🙂



Top